DRUCKBEGRENZUNGSVENTIL NG 6 BIS NG 100

FÜR WASSER UND ÖL, MAX. 320 BAR

Vorgesteuerte Druckbegrenzungsventile werden je nach Nennweite mit einem Druckbegrenzungsventil NW 6 oder NW 10 vorgesteuert. Die vorgesteuerten Druckbegrenzungsventile dienen zur Begrenzung eines Systemdruckes in der Hydraulik. Sie wurden speziell für die Wasserhydraulik entwickelt. Mit diesen Druckbegrenzungsventilen können entsprechend dem Schaltbild die nachgeschalteten Ventile oder Zylinder mit einem stufenlos regelbar, gemindertem Druck versorgt werden. Die Abdichtung der Druckbegrenzungsventile erfolgt durch das Aufeinanderpressen zweier Metallkegel. Der max. Arbeitsdruck darf 320 bar nicht überschreiten.

Das Druckbegrenzungsventil spricht nach Überschreiten des eingestellten Systemdrucks ohne Verzögerung an. Es kann für verschiedene Druckstufen geliefert werden. In jeder Druckstufe ist es stufenlos und feinfühlig an der Federsäule einstellbar.

*Druckbegrenzungsventil