Wasserhydraulik

Grundlagen


Sonne, Wind und Wasser, die so genannten "erneuerbaren" Energien, werden langfristig eine große Rolle in der weltweiten Energieversorgung spielen. Die Verknappung fossiler Energieträger wird zu deutlich ansteigenden Energiepreisen führen - und nicht erst in der fernen Zukunft!
 

Es ist bereits heute absehbar, dass die weltweiten Förderungen bald ihren Zenit erreicht haben werden. In der Folge werden die europäischen Länder und gerade auch Deutschland noch stärker von Energieimporten aus potentiell instabilen Regionen dieser Erde abhängen. 


Wasser bietet im Gegensatz zu den erschöpflichen fossilen Energieträgern eine unbegrenzte Mengen-Verfügbarkeit. Wasser ist durch eine Vielzahl dezentraler und zum Teil zentraler Technologien nutzbar.

Wasser belastet im Vergleich zu fossilen und nuklearen Energieträgern nicht die Umwelt, eignet sich daher besonders zur lokalen Umweltentlastung, Wasser bietet die Nutzungsmöglichkeit heimischer regenerativer Quellen und infolgedessen eine Reduzierung von Transportaufwand und Transportrisiken, z.B. von Erdöl.

Vorteile


Von vielen Hydraulikanwender vergessen, ist die Wasserhydraulik die Mutter der Hydraulik. So wurden Ölhydraulikanwendungen erst zu einem deutlich späteren Zeitpunkt entwickelt und stellen somit Ableitungen der Wasserhydraulik dar.

Auch heute bietet die Wasserhydraulik häufig eine technologisch sinnvolle Alternative. Die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Mediums Wasser können gegenüber dem Medium Öl für ein große Anzahl von Fertigungsprozessen erhebliche Vorteile bieten.

So entfallen für Warmanwendungen kostenintensive Brandschutzvorkehrungen sowie notwendige Lagerungskosten von Hydraulikölen und die Betrachtung von Gefahrstoffverordnungen. 


Die physikalischen Eigenschaften des Wassers ermöglichen zudem eine deutlich bessere Kraftübertragung und sorgen für entsprechend effizientere Steuerungen.

Hohe Hygieneansprüche an Endprodukte fordern häufig einen hohen Reinigungsaufwand in der Ölhydraulik, der durch Anwendung von Wasserhydraulik entfallen kann.

Die Wasserhydraulik ist in vielen Anwendungsgebieten zu finden. Schwerpunkte für Hochdruckhydrauliken sind insbesondere die Schmiedeindustrie sowie die allgemeine Warmverformung.

Für weitere Informationen bezüglich der Wasserhydraulik stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen würden.